Kursangebote
Erste-Hilfe-Gespräche über Suizidgedanken

 

Suizid ist in der Schweiz einer der häufigsten Gründe für frühzeitige Sterblichkeit:
Im Jahr 2017 starben 1043 Menschen durch Suizid – und die Zahl der Menschen, die einen Suizidversuch unternehmen oder an Suizid denken, liegt um einiges höher.

Gleichzeitig sind suizidale Gedanken in unserer Gesellschaft mit einem grossen Tabu behaftet: Betroffene Menschen scheuen sich, offen über ihre Gedanken zu reden und sind häufig von Schuldgefühlen geplagt.

Und auch nahestehenden Personen haben oft Angst, das Thema Suizid anzusprechen, weil sie glauben, das könnte die Betroffenen erst recht dazu verleiten, sich das Leben zu nehmen. Oder sie wissen schlicht und einfach nicht, wie sie ihre Befürchtungen zur Sprache bringen können. Doch es gibt Erste-Hilfe-Massnahmen, die alle lernen können, um Menschen in suizidalen Krisen beizustehen.

Der Kurs ensa Erste-Hilfe-Gespräche über Suizidgedanken vermittelt den Teilnehmenden, Menschen in suizidalen Krisen beizustehen, bis professionelle Unterstützung übernimmt.

Sprache akutell ist der Kurs nur auf Deutsch verfügbar

Format Präsenzkurs

Dauer 4,5 Stunden

Kosten CHF 150.- (inkl. Kursmaterial)

clear Filter zurücksetzen
Kurs
Datum und Zeit
Stiftung Pro Mente Sana

8005 Zürich

Deutsch

Instruktor*innen:
Brigitte Brun-Fässler

27.10.2020

14:00 - 18:30 Uhr

arrow_right_alt Jetzt anmelden
Spitex Stadt Luzern
Schulungsraum, 3.Stock


6005 Luzern

Deutsch

Instruktor*innen:
Stephan Gisler

19.11.2020

13:00 - 17:30 Uhr

arrow_right_alt Jetzt anmelden
konkreet bewegt

4600 Olten

Deutsch

Instruktor*innen:
Susanne Vonarburg
Sandra Marisa Tommasini

07.12.2020

09:30 - 15:00 Uhr

arrow_right_alt Jetzt anmelden